Charakterisierung mittels Röntgenstrahlen

Die Röntgenweit- (WAXS) und Röntgenkleinwinkelstreuung (SAXS) dient zur Charakterisierung der molekularen und übermolekularen Strukturen in Polymeren. Die dem Lehrstuhl zur Verfügung stehenden Röntgenaufbauten werden in folgenen Bereichen eingesetzt:


  1. Bestimmung der Größe von kristallinen Überstrukturen (Kristalllamellen)

  2. Bestimmung des Kristallisationsgrades

  3. Bestimmung der Abmessungen von Elementarzellen

  4. Bestimmung der Kristallmodifikation

  5. Bestimmung von Makromolekülorientierungen

  6. Bestimmung des mittleren Schichtabstandes von Silikaten in Nanocompositen


Die Mikro-Computertomographie (Micro-CT) ermöglicht die dreidimensionale Rekonstruktion von Materialien wie Polymeren, Keramiken, Gläsern, Metallen und biologischen Stoffen mit einer maximalen Auflösung von 5 µm. Die Micro-CT gehört zu den zerstörungsfreien Prüfverfahren. Haupteinsatzgebiete am Lehrstuhl sind:


  1. Charakterisierung von Schaummorphologien (Zellgrößenverteilung, Dichte etc.)

  2. Charakterisierung von Füllstoffen (Größe, Dispergierung) in Compositen

  3. Poren in Kompaktmaterialien


Ansprechpartner: M.Sc. Jacqueline Uhm
Telefon: +49(0)921 55 74 61
Telefax: +49(0)921 55 74 73
Email: jacqueline.uhm@uni-bayreuth.de