Karl Fischer-Titrator

Karl Fischer-Coulometer C30S mit Stromboli Ofenprobenwechsler

 

Probeneinwaage [g]

0,1 – 10

Wassergehalt [ppm]

1 – 50.000

Ofentemperatur [°C]

50 – 300

Probenanzahl

Bis zu 14 pro Serie

Probenart

Flüssigkeit, Pulver, Granulat, Schaum etc.

Sonstiges

Individuelle Methodenerstellung

 

Die Qualität von Kunststoffprodukten hängt entscheidend vom Wassergehalt des Rohmaterials während der Verarbeitung ab.

Zur Bestimmung des Wassergehalts von Kunststoffen nach ISO 15512 (Verfahren B) bedient sich der Lehrstuhl für Polymere Werkstoffe dem automatischen Karl Fischer-Coulometer C30S mit Stromboli Ofenprobenwechsler für bis zu 14 Proben.

Der Coulometer bietet eine sehr präzise Ermittlung des Wassergehalts (bis 5 %) bei nur sehr geringen Einwaagen. Zudem ist die Analyse verschiedenster Proben wie Flüssigkeiten, Pulver, Granulate, Schaumperlen etc. möglich.

Die Analyse erfolgt in folgenden Schritten:

·       Aufheizen der Probe (Blindprobe)

·       Übertragung des austretenden Wassers in die Messzelle

·       Titration des übertragenen Wassers

·       Ermittlung des Wassergehalts über die Masse an verbrauchter Titrationslösung

 

Standort: Universität Bayreuth

Ansprechpartner: M.Sc. Alper Aksit
Telefon: +49(0)921 55 74 72 
Telefax: +49(0)921 55 74 73 
Email: alper.aksit@uni-bayreuth.de