Rheologie gasbeladener Schmelzen

Für eine effiziente Herstellung von Polymerschäumen ist ein grundlegendes Verständnis der rheologischen Eigenschaften treibmittelbeladener Polymerschmelzen notwendig. Schon durch relativ niedrige Treibmittelkonzentrationen kann die Viskosität der Polymerschmelze erheblich verringert werden. Des Weiteren treten bei der Schaumextrusion hohe Drücke auf. Ziel unserer Forschungsaktivitäten ist, den Einfluss von Treibmittelkonzentration und Druck auf die Fließeigenschaften von thermoplastischen Polymeren grundlegend zu erforschen.

Die experimentelle Untersuchung der Rheologie treibmittelbeladener Polymerschmelzen erfordert besondere Apparaturen. Im Rahmen eines laufenden DFG-Projekts werden die Methoden der Rotations- und der Kapillarrheometrie angewandt, um den Einfluss von Druck und Treibmittel auf die viskoelastischen Eigenschaften von Polymerschmelzen quantitativ zu erfassen. 

Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Daniel Raps
Telefon: +49 921 5574-60
Telefax: +49 921 5574-73
Email: daniel.raps@uni-bayreuth.de

Rheologische Messungen unter erhöhtem Druck (Druckzelle)