Mikroskopie & Tomographie

Materialstrukturen entdecken

Durch unsere bildgebenden Analysetechniken erforschen wir die Mikro- und Nanostruktur von Materialien. Durch unsere tomographischen Möglichkeiten erhalten wir sogar einen dreidimensionalen Einblick in die Struktur. Aufgrund der anwendungsorientierten und industrienahen Forschungstätigkeiten greifen wir auf entsprechendes Erfahrungspotential zurück. Dies schließt sowohl die präparative Probenvorbereitung und die computergestützte Auswertung als auch die Nachbearbeitung ein.

M.Sc. Teresa Menzel | Polymer Engineering Bayreuth

Ansprechpartner: Annika Pfaffenberger
Telefon: +49 921 55 7503
Mail: annika.pfaffenberger@uni-bayreuth.de

max. Probengröße [cm] Zylinder bis zu 3 Durchmesser (Optimum)

max. Auflösung [µm/pixel] [mA] 2,3 bei 120-facher Vergrößerung

Ausstattung
768×560 CCD-Kamera

Software
Skyscan (TomoNT und NRecon):Steuerungs- und Erfassungssoftware, ConeBeam Reconstruction (erzeugt Querschnittsbilder der Probe)

NRecon Version 1.6.4.1 (Brucker): Quantitative Analyse der rekonstruierten Schnittebenen, 3-D-Creator (erzeugt 3-D-Bilder und Videos)

Analysemöglichkeiten
Zerstörungsfreie, 3-dimensionale Analyse von Materialien (Polymer, Glas, Keramik, Metall) bis in den Submikrobereich. poröser Strukturen. Anwendungsbeispiele: Schaummorphologien (Zellgrößenverteilung, Zelldurchmesser, geschlossen- oder offenzellige Strukturen), Charakterisierung von Füllstoffen in Kompositen und Compounds (Größe, Form und Verteilung), Porositäten, Einschlüsse, etc.

Standort: Universität Bayreuth

Ansprechpartner: M.Sc. Tobias Standau

Telefon: +49 921 55 7440

Mail: tobias.standau@uni-bayreuth.de

Skyscan | Polymer Engineering Bayreuth

Elektronenquelle Wolfram-Kathode

Beschleunigungsspannung [kV] 0,5 bis 30

Auflösung im SE-Bild [nm] 3 bei 30 kV, 15 bei 1 kV

Vergrößerungsbereich x5 bis x300 000

Probenbühne (Verfahrweg) [mm] X: 80, Y: 40, Z: 6 bis 45

Detektoren
Sekundär- und Rückstreuelektronendetektor

Ansprechpartner: Annika Pfaffenberger

Telefon: +49 921 55 75 03

Mail: annika.pfaffenberger@uni-bayreuth.de

Standort: Universität Bayreuth

Auflösung [nm] 0,2 (Linie), 0,29 (Punkt), bei 200 kV

Hochspannung [kV] 120; 160; 200 (variabel)

Nennspannung [eV] 0 – 2500 (Schrittweite 0,2 eV)

Kathode thermische LaB6-Kathode

Koehler Strahlungssystem vier Linsen

Fokuslänge [mm] 3

sphärische Aberrationskonstante cs [mm] 2,2

Chromatische Aberrationskonstante cc [mm] 2,2

Astigmatismus [µm] <1

kleinste Fokussierschrittweite [nm] 15

Spektrometertyp Omega

Isochromatik [eV] Ernergieauflösung (reduzierte Bestrahlung) ± 0,65

Verteilung [µm/eV] 0,8 (Energieverteilungsebene), 0,3 (Bildebene)

Bildaufnahme
Negativfilm (3,25″ x 4″), Gatan Ultrascan 1000 CCD-Kamera mit Gatan GMS Bildverarbeitung

Ansprechpartner: Annika Pfaffenberger

Telefon: +49 921 55 75 03

Mail: annika.pfaffenberger@uni-bayreuth.de

Standort: Universität Bayreuth

Transmissionselektronenmikroskop | LEO 922 A EFTEM | Polymer Engineering Bayreuth

Auflösung [nm] 0,344 (Linie), 0,5 (Punkt), bei 80 kV

Hochspannung [kV] 50; 80

Nennspannung [eV] 0 – 2000 (Schrittweite 0,5 eV)

Kathode thermische Wolframkathode

Fokuslänge [mm] 2,6

sphärische Aberrationskonstante cs [mm] 2,2

Chromatische Aberrationskonstante cc [mm] 1,7

Astigmatismus [µm] <1

kleinste Fokussierschrittweite [nm] 15

Spektrometertyp Castaing / Ottensmeyer

Isochromatik [eV] Ernergieauflösung (volle Bestrahlung) ± 7,5

Isochromatik [eV] Ernergieauflösung (reduzierte Bestrahlung) ± 1,5 eV

Verteilung [µm/eV] 1,8 (Energieverteilungsebene), 0,5 (Bildebene)

Bildaufnahme
Negativfilm (3,25″ x 4″), Dage SIT Low Light Videokamera, SIS Megaview III CCD-Kamera mit AnalySIS Bildverarbeitung

Ansprechpartner: Annika Pfaffenberger

Telefon: +49(0)921 55 75 03

Mail: annika.pfaffenberger@uni-bayreuth.de

Standort: Universität Bayreuth

Transmissionselektronenmikroskop | ZEISS 902 A EFTEM | Polymer Engineering Bayreuth

Vergrößerung 6,3 bis 40 fach

Ausstattung
digitale und analoge Bildverarbeitung

Prüfverfahren
Oberflächentopographie, Messmikroskop

Ansprechpartner: Annika Pfaffenberger

Telefon: +49 921 55 7503

Mail: annika.pfaffenberger@uni-bayreuth.de

Standort: Universität Bayreuth

Automatisiertes Mikroskop mit hochauflösender Leica DFC450 Digitalkamera und LAS-Software für Bildbearbeitung

Objektive: 5x, 10x, 20x, 50x (plus 10x)

Methoden: Auflicht (Hellfeld, Polarisation), Durchlicht (Hellfeld, Polarisation)

Motorischer Hochleistungs-Fokussiertrieb mit geringer Schrittweite von 10 nm zur Aufnahme von Bildstapeln in Z-Richtung

  • Darstellung von Proben mit hoher Rauheit mit sehr guter Bildschärfe
  • Quantifizierung von Höhenunterschieden an der Probenoberfläche
  • Automatisches Kombinieren von überlappenden Bildern durch Stitching-Funktion

Kann mit einer Mettler-Toledo FP82HT Hotstage (in Kombination mit einem 20x Objektiv, Temperaturbereich: RT bis 375 °C) benutzt werden.

Genauigkeit der Hotstage: RT to 100 °C ± 0.4 °C
100 to 200 °C ± 0.6 °C
200 to 300 °C ± 0.8 °C

Ansprechpartner: Annika Pfaffenberger

Telefon: +49 921 55 75 03

Mail: annika.pfaffenberger@uni-bayreuth.de

Standort: Universität Bayreuth

Vergrößerung 25 bis 175 fach

Ausstattung
digitale Bildverarbeitung

Ansprechpartner: Annika Pfaffenberger

Telefon: +49 921 55 75 03

Mail: annika.pfaffenberger@uni-bayreuth.de

Standort: Universität Bayreuth

Lichtmikroskop | Keyenche VHX-100 | Polymer Engineering Bayreuth

Sputtermaterial Gold

Ansprechpartner: Annika Pfaffenberger

Telefon: +49 921 55 75 03

Mail: annika.pfaffenberger@uni-bayreuth.de

Standort: Universität Bayreuth

Probengröße [mm] Ø 25, Höhe 30

Fequenz [1/min] 600

Ausstattung
digitale und analoge Bildverarbeitung

Methoden
Ideal für Schnitte bei Verbundwerkstoffen und Schäumen

Ansprechpartner: M. Sc. Martin Demleitner

Telefon: +49 921 55 7476

Mail: martin.demleitner@uni-bayreuth.de

Standort: Universität Bayreuth

WEITERE AUSSTATTUNG UND TECHNIKA